Rüebli-Muffins und Gugl

Schon ist es wieder soweit und die kleine Grosse hat Geburtstag. Da musste ich ja etwas feines zaubern. Und klar sind die Muffins gut angekommen. Alles wurde radiputz weggegessen.

Ich habe die doppelte Portion gemacht und dann gleich noch einen Gugelhupf vorbereitet mit gaaaanz vielen Marzipanrüeblis. Für alle eins und vielleicht noch mehr ;). Hmmm fein.

 

20160831_180148_2

Zubereitung

300 g Rüebli
½ Bio-Zitrone
100 g Butter, weich
150 g Zucker
6 Eier
300 g Dinkelweissmehl
100 g gemahlene Haselnüsse
2 TL Backpulver
18 Muffin-Papierbackförmchen

Zum Fertigstellen

3 EL Puderzucker
wenig Zitronensaft
Zuckerverzierungen, z.B. Blümchen, Nonpareilles, Silberperlen

Zubereitung

  1. Karotten schälen und an der Bircherraffel reiben. Zitronenschale fein dazureiben. Zitronenhälfte auspressen. Saft über die Karotten giessen.
  2. Backofen auf 180 °C vorheizen. Butter und Zucker mit dem Handrührgerät zu einer hellen Masse rühren. Ein Ei nach dem andern beigeben. 3 Minuten zu einer schaumigen Masse schlagen. Mehl, Haselnüsse, Backpulver und Karotten darunterrühren. Die Papierförmchen in Muffinbleche verteilen. Masse einfüllen. In der Ofenmitte ca. 30 Minuten backen. Bleche aus dem Ofen nehmen. Muffins aus dem Blech nehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen.
  3. Zum Fertigstellen 2 EL Puderzucker mit einigen Tropfen Zitronensaft zu einer dickflüssigen Glasur verrühren. Zuckerverzierungen damit auf die Muffins kleben. Mit restlichem Puderzucker bestäuben.

20160831_172407_2

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s