Kartoffel-Zucchini-Brot

Heute bin ich stolze und glückliche Food-Waste-Reduziererin. Ich habe nämlich geschwellte Kartoffeln von vorgestern in einem Brot weiterverarbeitet. Und es war „delicious“!

Ideal ist das Brot auch als Apéro-Brot oder auch einfach als feine und gesunde Alternative zum „normalen“ Brot. Ich habe das Ganze noch ein wenig mit Feta aufgepeppt. Ich mag Feta sehr, die Kids haben die Stücklein aber lieber im Teller gelassen 😜.  Das ist aber auch OK. Geschmacklich ist das Brot nämlich auch ohne Feta top.

Mögen Eure Kinder Feta?

gugelhupf_maerz

Rezept für 4 Personen

Zutaten

550 g Mehl (Zopf-)
250 g Dinkelmehl (Ur-)
25 g Hefe, zerbröckelt
2 dl Milch, lauwarm
2 dl Wasser
50 g Butter, flüssig
2 1/2 TL Salz
200 g Pellkartoffeln, geschält und geraffelt
150 g Zucchini, gerüstet und gerieben
1 Packung Feta

Zubereitung

  • Mehlsorten mischen. Hefe mit Milch anrühren, zum Mehl giessen.
  • Die anderen Zutaten zum Vorteig geben, zu einem weichen, geschmeidigen Teig verrühren (geht am besten mit dem Teighaken der Küchenmaschine, der Teig ist sehr feucht).
  • Zugedeckt bei Raumtemperatur aufs Doppelte aufgehen lassen. Feta kruz dazu kneten.
  • Teig in die Form (oder Formen) verteilen. Nochmals 20-25 Minuten gehen lassen.
  • Im unteren Teil des auf 200 °C vorgeheizten Ofens ca. 50 Minuten backen.
  • Aus der Form nehmen und auf dem Gitter auskühlen lassen.

 

zuchettikartoffelgugl_marz17closeup

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.