Jamie Oliver’s Proteinbrot

Jamie Oliver ist einer meiner Lieblingköche, wegen seiner lockeren Art und seinen feinen Rezepten, aber auch weil man bei ihm seine Leidenschaft fürs Kochen und fürs gute Essen spürt. Ausserdem sind seine Gerichte sind auch meistens so richtig kindertauglich.
Dieses Mal haben wir uns an sein glutenfreies Proteinbrot aus «Jamies Superfood für jeden Tag» gewagt. Es ist weizen- und glutenfrei und strotzt nur so von feinen Zutaten…
proteinbrot_juli17_jamieoliver

Das Brot ist durchaus eine leckere und gesunde Alternative zu normalem Brot und ich denke dass es das in Zukunft bei uns durchaus öfter geben wird.

Besonders toll an diesem Rezept finde ich, dass man viele der Zutaten zu Hause hat und den Rest in jedem „normalen“ Lebensmittelgeschäft kaufen kann. Und für alle die wenig Zeit haben: es geht wirklich schnell weil der Teig nicht einmal aufgehen muss.

Das Brot hält sich ca. 3-4 Tage frisch. Wer ein Brot nicht schafft, kann die Scheiben auch einzeln einfrieren und dann in den Toaster geben. Schmeckt auch toll!

Falls ihr denkt, dass das Kichererbsenmehl sehr dominat ist, wird erstaunt sein, wie schön nussig das Brot durch die Samen und die Mandeln schmeckt. Wir finden das eiweissreiche Superfood Brot ist deshalb ein ideales Frühstück und enthält viele Nährstoffe.

Zutaten für ein mittelgrosses Brot

1 Päckchen Trockenhefe
4 EL gutes Olivenöl
250 g Kichererbsenmehl
100 g gemahlene Mandeln
50g Leinsamen
100 g gemischte Samen, z.B. Chia-Samen, Mohn, Sonnenblumenkerne, Sesam oder Kürbiskerne. Ihr könnt auch gerne Nüsse reinpacken. Hier dürft ihr kreativ walten!
1 Zweig  frischer Rosmarin
4 grosse Bio-Eier
1 TL Meersalz
375 ml warmes Wasser

Zubereitung

  • Zuerst den Backofen auf 190°C vorheizen und die Kastenform mit Backpapier auskleiden.
  • In einen Messbecher 375 ml warmes Wasser abmessen, Hefe und Öl hinzugeben und alles mit der Gabel verrühren. Dann für 5 Min. ruhen lassen.
  • Mehl, Mandeln und Samen mit 1 Prise Meersalz in eine Schüssel häufen und in die Mitte eine Mulde drücken.
  • Die Rosmarinnadeln abzupfen, fein hacken und hinzugeben. Die Eier in die Mulde schlagen, verquirlen und die Hefe-Wassermischung dazugießen.
  • Mit dem Schneebesen vorsichtig umrühren und nach und nach das Mehl vom Rand nach innen untermischen. Wundert euch nicht, die Teigmasse ist relativ flüssig.
  • Das Ganze in die vorbereitete Form geben, die Oberfläche glätten und für 45 Min. auf mittlerer Schiene in den Backofen stellen.
  • Das Superfood-Brot ist goldbraun und durchgebacken, wenn nach der Stäbchenprobe kein Teig mehr am Holzspiess kleben bleibt.
  • Aus dem Ofen nehmen und mind. 20 Min. auf einem Kuchengitter auskühlen lassen, bevor es aufgeschnitten werden kann.

Durch die Leinsamen und Chia-Samen sättigt das Brot lange und ist ideal für einen gesunden Start in den Tag. Uns hat es sehr geschmeckt.

Wir wünschen Euch gutes Gelingen beim Backen!

proteinbrot_juli17_jamieoliver_close

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.