Blitz-Energie-Kugeln

Ihr mögt Süsses und möchtet etwas Gesundes dazu?

Dann haben wir eine geniale Alternative für Euch! Blitz-Energie-Schokokugeln werden ohne Zucker hergestellt und sind Vegan und glutenfrei.

Ideal für den Winter geben Euch diese Energie-Kugeln Euch den Kick für sportliche Aktivitäten draussen in der Kälte oder in der Wärme 😉.Ich mache die Kugeln immer wieder auch für meine sportlichen Mädchen, deshalb finde ich es ist an der Zeit Euch das Blitzrezept noch einmal zu posten.

Ausserdem. Wenn ihr wie ich gerne dunkle Schokolade esst, werden Euch die Kugeln bestimmt genauso gut schmecken. Wir finden sie nämlich extrem fein.

Mehr als 10 Minuten braucht ihr dafür nicht und sie sind lange im Kühlschrank haltbar, falls ihr nicht alle auf einmal essen könnt.

Die sehr hübschen Kugeln könnt ihr zum Dessert zum Znüni oder Zvieri aufstellen. Es hat eigentlich ausser dem Zucker im Caotina (ihr könntet hier auch einfach Kakao ohne Zucker nehmen) keinen zusätzlichen Süssstoff drin, da die Bananen ja bereits zuckrig sind. Je reifer die Bananen, je süsser sind die Energiekugeln.

Der Fantasie für die Deko der Energy Bites sind ebenfalls keine Grenzen gesetzt 😻. Ich hätte also noch mindestens 10 weitere Sorten machen können. Was ist Euer Favorit?
Das Rezept habe ich von Your Choice Nutrition  und dann einfach ein wenig für Euch angepasst.
energy_balls_schoko2

Rezept für ca. 25 Kügelchen

3 weiche, reife Bananen
1 Pack gemischte Nüsse gemahlen (ich habe eine Bionussmischung genommen)
2 EL dunkle Caotina Schokolade / oder Kakaopulver ohne Zucker
12 Stk. Datteln – die Medjool Datteln schmecken uns am Besten
div.  Deko – z.b.Pistazien, gemahlene Haselnüsse, Kokosstreusel…

Zubereitung

  • Alles bis auf die Deko in den Mixer geben und zerkleinern und vermischen (oder mit dem Pürrierstab in der Schüssel klein hacken)
  • Mit nassen Händen oder Einweghandschuhen könnt ihr nun kleine Kugeln formen und in der Deko „tunken“. –> Die Handschuhe dann einfach abspülen und wieder verwenden.
  • Die restlichen Kugeln könnt ihr in einen luftdichten Behälter ca. 2 Wochen aufbewahren

Tipp: Ihr könnt den „Teig“ auch sehr gut am Abend vorher machen und in einem luftdichten Behälter in den Kühlschrank stellen. Die Kügelchen habe ich dann am nächsten Tag geformt. Hat wunderbar geklappt!


 


Vergesst nicht, wir freuen uns sehr über Likes und geteilte Inhalte auf Facebook, Instagram und Pinterest.

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.